Segelflug Flotte

Der Flugzeugpark umfasst ein doppelsitziges Schulflugzeug (ASK21), ein einsitziges Schulflugzeug (LS4) und ein leistungsfähiges Segelflugzeug mit Hilfsmotor (Discus bT). Außerdem hat der Club einen voll eigenstartfähigen Doppelsitzer vom Typ DG1001. Interessant ist auch der doppelsitzige Reisemotorsegler Grob 109B, der unter anderem für das Schleppen der Segelflugzeuge zum Einsatz kommt sowie einen wunderschönen restaurierten doppelsitzigen Oldtimer „Doppelraab“, das erste Schulflugzeug des Vereins, Baujahr 1952.

ASK 21

Der gutmütige und robuste Schulungsdoppelsitzer bringt Flugschüler und Interessenten mitsamt Fluglehrer in die Luft. Auf diesem Fluggerät werden Flugerfahrungen gesammelt und die ersten Alleinflüge der Schüler durchgeführt.

LS 4

Nach den ersten Alleinflügen des Flugschülers auf dem Doppelsitzer (ohne Lehrer) erfolgt bald der Umstieg auf das „richtige“ Alleinfliegen im Einsitzer. Die gutmütige LS4, ein einsitziges Standard-Klasse-Flugzeug, ist dafür bestens geeignet. Sie verschafft die ersten längeren Thermik- und Streckenflüge.

Discus bT

Der Discus ist ein einsitziges Hochleistungssegelflugzeug der Standardklasse, das mit einem Hilfsmotor ausgerüstet ist, der, – völlig unsichtbar von außen -, samt Propeller nach dem Einfahren im Rumpf verschwindet.

Mit dem Motor lassen sich Durststrecken überbrücken, wenn die Thermik nachlässt , zum Beispiel abends beim Heimflug. Deshalb wird er auch gerne als „Heimkehrhilfe“ bezeichnet. Selbständig starten kann der Discus damit nicht, er muss wie andere Segelflugzeuge auch, entweder von der Winde oder von einem Schleppflugzeug in die Luft gebracht werden. Der Discus ist sehr beliebt für Fliegerurlaube an anderen Plätzen.

Doppelraab

Das älteste Flugzeug der Segelflugabteilung. Ursprünglich Baujahr 1952 und bis 1977 im Einsatz, wurde es im Verein seit 2004 in liebevoller Kleinarbeit restauriert und 2008 wieder in Betrieb genommen. Für Junge und Alte ein besonderer Reiz, der Neugier oder Nostalgie zu folgen und festzustellen, dass auch mit einem solchen Flugzeug stundenlange Thermik- und Überlandflüge möglich sind, abgesehen von dem besonderen feeling, das nur Oldtimer zu bieten haben…

DG 1001 M

Die DG1001M ist ein Hochleistungs-Doppelsitzer mit 20m Spannweite. Das Flugzeug ist eigenstartfähig und kann deshalb jederzeit ohne regulären Segelflugbetrieb geflogen werden. Das Segelflugzeug ist auch für Fliegerurlaube an fremden Plätzen bestens geeignet.

Grob G 109 B

Der zweisitziger Reisemotorsegler G 109B fliegt bis zu 190km/h schnell, hat einen Verstellpropeller und dank seines Turboladers bestes Steigverhalten. Er ist sehr beliebt für Besuche auf anderen Flugplätzen, um die Heimat nicht nur aus der Luft sondern auch ein bisschen vom Boden aus kennen zu lernen. Auch größere Ausflüge, wenngleich mit bescheidener Gepäckzuladung, sind möglich.

Zurück zur Segelflug-Seite